Kategorien
4. Mai 2022   |   SGBSB

Mitmachen beim Klimaschutzpreis von Westenergie 2022

Vorschläge bis 30. September einreichen

Mit dem Klimaschutzpreis 2022 möchte die Samtgemeinde Bersenbrück in Zusammenarbeit mit Westenergie AG lokale Umweltschutzaktivitäten unterstützen, die dem Klima zugutekommen und von Bürgerinnen und Bürgern genutzt werden können.

Westenergie möchte mit dem Wettbewerb zum Klimaschutzpreis 2022 das ehrenamtliche Engagement in Kommunen fördern, gerade auch das kleinerer Initiativen. Bürger, Vereine, Institutionen und Firmen können sich mit ihren Ideen bewerben. Gefördert werden Maßnahmen, die besonders zur Erhaltung oder Schaffung natürlicher Umweltbedingungen beitragen. Über die Vergabe der Preise in Höhe von insgesamt 2.500 Euro entscheidet eine Jury aus Mitgliedern der Verwaltung und Westenergie. Bewerbungen, die nicht für einen Hauptpreis ausgewählt wurden, erhalten dennoch einen Sachpreis als Anerkennung.

Für kreative Ideenfindung bietet sich ein breites Themenspektrum an: Klima-, Arten- und Naturschutz, Abfallvermeidung und –Recycling, ökologisches Gärtnern, nachhaltige Mobilität, energieeffizientes Bauen, klimaneutrale Wärmegewinnung und anderes mehr.

Die formlosen Bewerbungsunterlagen können bis zum 30. September bei der Samtgemeinde Bersenbrück eingereicht werden.

Grundsätzliche Informationen zum Klimaschutzpreis 2022 gibt es unter https://westenergie.de/klimaschutzpreis  Der Flyer zum Klimaschutzpreis 2022 in der Samtgemeinde Bersenbrück ist unter  https://sgbsb.de/umwelt-klimaschutz/klimaschutz-in-der-sgbsb/ zu finden.

Weitere Infos gibt es bei der Klimaschutzmanagerin der Samtgemeinde Bersenbrück, Tanja Kalmlage, Telefon 05439/ 962 247, Mail kalmlage@bersenbrueck.de. Frau Kalmlage nimmt auch die Bewerbungen zum Klimaschutzpreis 2022 entgegen.

Text und Foto: Samtgemende Bersenbrück