Ausbildung zum/zur Verwaltungsfachangestellten

Wir bieten einen Ausbildungsplatz

  • in einer modernen Kommunalverwaltung mit abwechslungsreichen Themenfeldern
  • in einem motivierten Team
  • mit einer Vergütung nach dem Tarifvertrag für Auszubildende des öffentlichen Dienstes (TVAöD)
  • mit flexibler Arbeitszeitgestaltung im Rahmen der Gleitzeitregelung
  • mit vielseitigen Themen und Tätigkeitsfeldern

Die Ausbildungsdauer beträgt drei Jahre. Auch eine Ausbildung in Teilzeit ist möglich. Hier verlängert sich die Ausbildungsdauer entsprechend.

In der Ausbildungwerden Sie in den verschiedenen Fachdiensten eingesetzt und erhalten einen Einblick in die typischen Tätigkeitsfelder einer/eines Verwaltungsfachangestellten. Für die theoretische Berufsausbildung, sowohl in der Berufsbildenden Schule als auch im Niedersächsischen Studieninstitut sind Lehrpläne entwickelt worden, nach denen die Ausbildung abläuft. Nähere Informationen zu den Lehrplänen erhalten Sie unter www.nsi-hsvn.de.

Bereits in der Ausbildungsphase regeln die Tarifverträge des öffentlichen Dienstes ein nach Ausbildungsjahren progressiv gestaffeltes Ausbildungsentgelt; dieses beträgt für Auszubildende im Bereich des Berufsbildungsgesetzes im

1. Ausbildungsjahr 1.043,26 Euro,
2. Ausbildungsjahr 1.093,20 Euro,
3. Ausbildungsjahr 1.139,02 Euro,

Zudem haben Auszubildende einen Anspruch auf Erholungsurlaub in Höhe von 30 Ausbildungstagen.

Neben einer Prämie für die erfolgreich bestandene Abschlussprüfung in Höhe von 400 Euro ergibt sich in der Regel bei gegebenem entsprechendem dienstlichen/betrieblichen Bedarf eine Anschlussübernahme in ein Arbeitsverhältnis.

Auszubildende haben Anspruch auf Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall, auf vermögenswirksame Leistungen, auf eine Jahressonderzahlung und vom ersten Ausbildungstag an auch auf eine Versicherung in der Zusatzversorgung des öffentlichen Dienstes.

Schließlich bestehen tarifvertragliche Regelungen für Zahlungen bei Ausbildungsmaßnahmen außerhalb der Ausbildungsstätte, für benötigte Schutzkleidung, Ausbildungsmittel sowie eine Regelung zum Lernmittelzuschuss.

Klar, für die Ausbildung müssen Sie einiges mitbringen. Vor allem sollten Sie

  • einen guten Realschulabschluss oder ein (Fach-)Abitur vorweisen können
  • Spaß am Umgang mit Menschen haben
  • freundlich und sicher auftreten
  • kommunikativ und leistungsbereit sein
  • Teamwork schätzen
  • gern selbstständig und eigenverantwortlich arbeiten
  • flexibel und kreativ sein

Wenn Sie sich zusätzlich für politische Themen interessieren – umso besser.
Ausbildungsinhalte:

  • Öffentliches Recht
  • Rechtsanwendung
  • Organisationslehre
  • Öffentliche Finanzwirtschaft
  • Sozialwissenschaften


Ansprechpartner:
Martin Bokeloh
Fachdienst I – Personal, Organisation und IT –
– Teamleiter Personal und Organisation –
Lindenstraße 2
D-49593 Bersenbrück
Tel.: (05439) 962-262
E-Mail: bewerbungen@bersenbrueck.de