Kategorien
16. März 2022   |   SGBSB

Wie kann ich nachhaltig leben? – Neue Vortragsreihe am nbz Alfsee startet am 6. April

Im April startet im Naturschutz – und Bildungszentrum Alfsee eine neue Vortragsreihe zum Thema Nachhaltigkeit. Jeden ersten Mittwoch im Monat um 19 Uhr finden Vorträge mit anschließender Diskussion im Bürogebäude statt. Nach dem zerstörerischen Brand im Oktober 2020 wurde dieses Gebäude bereits wieder aufgebaut.

Den Auftakt der Vortragseihe macht am 6. April ein Osnabrücker Klima-Aktivist von Fridays for Future. Der 19-jährige Jonas Michalowski erklärt in seinem Vortrag nicht nur wie die durch Greta Thunberg bekannt gewordene Klima-Organisation aufgebaut und organisiert ist, sondern spricht auch von seinen eigenen Erfolgen und Frustrationen bei Demos oder Waldbesetzungen.

Spannend und sehr konkret wird es auch im Mai. Dann berichtet der Klimaschutzmanager des Landkreises Osnabrück, Timo Kluttig, wie wir uns den bereits vorhandenen und kommenden Klimafolgen anpassen und davor schützen können.

Weitere Themen sind „Draußen unterrichten in Zeiten von digitaler Schule“ oder „Wie gestalte ich eine Grabbepflanzung so, dass sie möglichst viele Insekten anlockt?

René Wadas – der Pflanzenarzt

Als besonderes Highlight der Mittwochabend-Vorträge kündigt die Biologische Station Haseniederung, die das nbz Alfsee betreibt, René Wadas an. Der Gärtnermeister und Autor aus Wolfenbüttel bezeichnet sich selbst als Pflanzenarzt. In seinem Sommer-Vortrag geht es auch darum, wie Zimmerpflanzen Raumgifte aus der Luft in Büro oder Schlafzimmer filtern können. Außerdem hat er viele Tipps für ein Gärtnern ohne Chemie im Gepäck.

„Wir möchten den Menschen vor Ort einfach zeigen, wie man im Alltag nachhaltiger leben kann“, beschreibt Judith Perez vom nbz Alfsee das Ziel der neuen Vortragsreihe. „Für jeden ist etwas dabei“, ist sie sich sicher.

Infos und alle weiteren Termine sind unter www.nbz-alfsee.de zu finden. Kontakt: Judith Perez, nbz Alfsee, Am Bootshafen 2, 49597 Rieste, Tel. 05464-9789000, Um Anmeldung (wegen begrenzter Teilnehmerzahl) unter info@nbz-alfsee.de wird gebeten.

Text und Foto: NBZ